Kopfzeile

Inhalt

QUIMS ist ein Schulentwicklungs-Programm der Bildungsdirektion des Kantons Zürich zur Förderung des Schulerfolgs, der Chancengleichheit und der Integration aller Schülerinnen und Schüler. Das Ziel ist eine gute «Qualität in multikulturellen Schulen“. Auch diese Schulen sollen ein hohes Leistungsniveau, gerechte Bildungschancen und die Integration aller Schülerinnen und Schüler gewährleisten – unabhängig von ihrer Lernleistung, Herkunft oder Muttersprache. Eine Schule wird ab einem Anteil von 40% Kinder nicht deutscher Erstsprache oder ausländischer Nationalität in das Programm aufgenommen. Sie erhält finanzielle und fachliche Unterstützung, die in die Sprachförderung, Förderung des Schulerfolgs und der sozialen Integration investiert wird.

Die Primarschule Dällikon ist seit dem Schuljahr 2012/2013 eine QUIMS-Schule. Für die nächsten Jahre liegt der Schwerpunkt auf dem Thema „selbstverantwortliches Lernen“. Zu diesem Thema gehören zum Beispiel Lernformen wie Wochenplan, kooperative Lernformen, Projektarbeit etc. Diese Lernformen fördern das selbständige Lernen und nehmen Rücksicht auf die Vielfältigkeit in den Klassen.

Bei Fragen rund um QUIMS darf man sich gerne an unsere QUIMS-Verantwortliche Fabienne Oppliger wenden.