Willkommen auf der Website der Gemeinde Dällikon Primarschule



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4

Besuch in der Kläranlage 4. Klasse Horber

... und wieder sauber! (Julia W.)

Wir fuhren mit dem Velo in die Kläranlage von Dällikon. Dort trafen wir Herr Berger. Er erklärte uns, dass diese Anlage 1977 gebaut wurde und an Buchs und Dällikon angeschlossen ist. Danach gingen wir in die Anlage. Sie war ganz anders als ich sie mir vorgestellt hatte und riesengross. Als erstes schauten wir uns das Vorklärbecken an. Dort sinkt alles, was schwerer als Wasser ist, auf den Grund des Beckens. Dieser Dreck wird von einer Maschine abgeschabt und durch eine Leitung in den Faulturm gepumpt. Herr Berger zeigte uns den Schlamm, der durch die Leitungen fliesst, in einem Becher. Das stank fürchterlich!Danach schauten wir uns das Biologie-oder Belüftungsbecken an. Dort war das Wasser so braun, weil es dort noch kleine Schlammteilchen gibt, an denen sich Bakterien festhalten, welche die Wasserverunreinigungen auffressen. (Darum heisst es Biologiebecken.) Es kann aber auch Belüftungsbecken heissen, weil Luft hineingeblasen wird, damit die Bakterien überleben können. Darum ist dieses Becken das teuerste. Von diesem Becken wird das Wasser in das Nachklärbecken geleitet. Hier wird das Wasser beruhigt und die Schlammteilchen und die Bakterien sinken auf den Grund. Dort werden sie von einem Schaber in die Mitte geschoben und in der Schlammleitung zum Faulturm gesaugt. Das fast gereinigte Wasser fliesst in den Furtbach. Was passiert mit dem Schlamm? Der fault über mehrere Monate im Faulturm. Dort muss es 30-40°C warm sein. Der Schlamm darf nicht mehr als Dünger benutzt werden, sondern wird verbrannt. Das wusste ich alles noch gar nicht, denn ich meinte immer, dass man das Wasser von Hand reinigt. Doch jetzt weiss ich, wie wir unser gebrauchtes Wasser wiederverwenden können. Es war sehr spannend. :-)


 

Zurück zur Albenübersicht